Craniomandibuläre Dysfunktion erfolgreich behandeln 

Bei  Schmerzen, knacken  und muskulären Befunden  im Bereich des Unterkiefers (Mandibula) und Schädels (Kranium) spricht man von craniomandibulärer Dysfunktion. Dieses Erkrankunkungsbild ist vielseitig & diffizil und kann verschiedenste Ursachen haben. Zahnärztlich gesehen spielt der falsche Biss hier eine große Rolle - Fehlkonstruktion von Zahnersatz, falsche Kieferrelation wie  Fehlkontakten, Zahnfehlstellungen, Kiefergelenks-Erkrankungen, HWS-Blockaden, Stress und seelischen Belastungen. Wir arbeiten hierfür in einem Netzwerk von Heilpraktikerin (Bowen-Therapie) Physiotherapeuten, Osteopathen als auch Psychologen zur Abklärung einer psychosomatischen Komponente  und EMDR-Therapeuten.  In unser Praxis werden die muskulären Befunde mit Akupunktur behandelt und parallel eine Aufbiss-Schiene hergestellt. Danach erfolgt begleitend die "Bowen-Therapie" (australische Physiotherapie auf Basis von Faszien-Trigger-Punkten, Tendino-muskulären Meridianen und osteopathischen Griffen). 

Durch die Kombination einer Kiefergelenks-Untersuchung (evtl. MRT) sowie zusätzlich der kontrollierten-Akupunktur und den Abgleich mit kinesiologischen Befunden (Applied Kinesiologie)  erkennen wir die Ursache der CMD. 

Sie

Heinrich-Mann Allee 3B, 14473 Potsdam

©2019 by Zahnheilkunde Potsdam.   Impressum   Datenschutzerklärung